Das Netz­werk –
Struk­tur und Ziele

Die För­de­rung der Sanie­rung markt- und wett­be­werbs­fä­hi­ger Unter­neh­men in der Kri­se ist eine gesamt­wirt­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung und zen­tra­les Anlie­gen des Bun­des­ver­band ESUG e.V. Restruk­tu­rie­rung, Sanie­rung und Eigen­ver­wal­tung (BV-ESUG). Dabei ver­steht sich der BV-ESUG als Schnitt­stel­le zwi­schen Sanie­rungs- und Insol­venz­be­ra­tung und will eine Kul­tur der „zwei­ten Chan­ce“ für Unter­neh­mer ins­be­son­de­re durch den Weg einer Sanie­rung ohne Insol­venz oder durch eine Sanie­rung unter Insol­venz­schutz schaffen.

Sei­ne Mit­glie­der bie­ten ein deutsch­land­wei­tes Ange­bot spe­zi­el­ler Infor­ma­tio­nen und Bera­tungs­leis­tun­gen zu den The­men Restruk­tu­rie­rung nach StaRUG, vor­läu­fi­ge Eigen­ver­wal­tung, Schutz­schirm­ver­fah­ren oder Eigen­ver­wal­tung und Insol­venz­plan. Dabei wird ein ganz­heit­li­cher Ansatz ver­folgt, bei dem neben der betriebs­wirt­schaft­lich not­wen­di­gen ope­ra­ti­ven Sanie­rung ent­lang der Leis­tungs­wirt­schaft des Unter­neh­mens, auch die finanz­wirt­schaft­li­che Sanie­rung zur Stär­kung der Eigen­ka­pi­tals im Fokus stehen.

Die Mit­glie­der des BV-ESUG-Netz­wer­kes haben sich zum Ziel gesetzt, ins­be­son­de­re klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men sowie wirt­schaft­lich Selbst­stän­di­ge nach­hal­tig zu sanie­ren, eine hohe Gläu­bi­ger­be­frie­di­gung zu sichern und mög­lichst vie­le Arbeits­plät­ze zu erhal­ten. Zudem trägt der Ver­band durch Koope­ra­tio­nen mit ande­ren Ver­bän­den und Ver­ei­ni­gun­gen dazu bei, das bei der Sanie­rung von Unter­neh­men anzu­wen­den­de Recht wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und die beruf­li­che Fort­bil­dung der in die­sem Rechts­ge­biet täti­gen Per­so­nen zu fördern.

Ler­nen Sie unse­re deutsch­land­weit ver­tre­te­nen Bera­ter näher ken­nen und erfah­ren Sie mehr über deren beruf­li­chen Hin­ter­grund. Bei Fra­gen neh­men Sie jeder­zeit ger­ne Kon­takt zu uns auf!

image_pdfimage_print