Qualitätsstandards

Eine fortlaufende Weiterqualifizierung der Geprüften ESUG Berater als Teil der BV-ESUG-Mitglieder wird durch Aus- und Weiterbildungen garantiert.

Sanierungserfahrungen bilden Kernkompetenz eines Großteils unserer Mitglieder

Diejeni­gen Mit­glieder des BV-ESUG, die über das DIAI-Güte­siegel „Geprüfter ESUG-Berater” ver­fü­gen, doku­men­tieren mit der bestande­nen Prü­fung zum ESUG-Berater nicht nur die spezielle Weit­er­bil­dung zum ESUG und der The­matik Sanierung unter Insol­ven­zschutz, son­dern auch eine langjährige Beruf­ser­fahrung im Bere­ich Sanierung. Das langjährige Know-how in der Bewäl­ti­gung von Unternehmen­skrisen ist eine Zugangsvo­raus­set­zung zum Lehrgang.

Das Prüf­siegel des DIAI wird nach erfol­gre­ich­er Prü­fung erteilt und gilt zunächst bis zum Ende des auf die Prü­fung fol­gen­den näch­sten Kalen­der­jahres. Die Weit­er­erteilung des Prüf­siegels „Geprüfter ESUG-Berater” erfol­gt gegen den gegenüber dem DIAI zu erbrin­gen­den Nach­weis, dass der Träger des Siegels jährlich die Teil­nahme an min­destens 15 Stun­den qual­i­fiziert­er Aus- und Weit­er­bil­dung im Bere­ich Sanierungs- und Insol­venz­man­age­ment nachweist.

Unterjährige Treffen zum Netzwerkausbau

Mehrmals jährlich trifft sich das Net­zw­erk, um sich the­menori­en­tiert weit­erzu­bilden und die per­sön­lichen und beru­flichen Beziehun­gen zu ver­tiefen. Die Mit­glieder des BV-ESUG brin­gen dabei ihre per­sön­liche Exper­tise und Kom­pe­tenz in das Net­zw­erk ein. Darüber hin­aus wer­den spezielle interne Work­shops zur weit­eren Fort- und Weit­er­bil­dung regelmäßig ange­boten und das erwor­bene Erfahrungswis­sen in Fall­stu­di­en ver­probt und verbessert.

Mit­glied werden

ESUG-Berater wer­den

image_pdfimage_print