Startseite » Unsere Referenzen » Maschinenbau

Maschinenbau

Deutsche Mechatronics GmbH

Ort: Mechernich
Umsatz: 50 Mio. Euro
Mitarbeiter: 340
Verantwortliches BV ESUG-Mitglied: Robert Buchalik
Funktion: Berater
Tätigkeitsschwerpunkte: Begleitung und Beratung durch das Verfahren, Vorbereitung der Anträge, Erstellung Insolvenzplan, Liquiditätsplanung, finanzwirtschaftliche und operative Sanierung, Arbeitsrechtliche Beratung der Eigenverwaltung zu allen Fragen des Arbeitsrechts.
Verfahrensstand: beendet

Situation: Die deutsche Mechatronics GmbH ist als Systemlieferant für Produktentwicklung und Produktion  in hohem Maße von der deutschen Druckindustrie abhängig. Die anhaltende Krise in der Druckindustrie, Rechtsstreitigkeiten zu Pensionsansprüchen von Arbeitnehmern sowie Probleme bei der Einführung eines neuen ERP-Systems führten das Unternehmen im Jahr 2012 in die Krise. Da für Restrukturierungsmaßnahmen die finanziellen Mittel fehlten, entschied sich die Geschäftsführung Anfang 2013 für ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung.

Lösung: Das oberste Ziel, das Vertrauen der Kunden nicht zu verlieren wurde durch die Insolvenzgeldvorfinanzierung sichergestellt. Eine durchgeführte Ursachenanalyse enttarnte operative Schwachstellen, wie z.B. unklare Verantwortlichkeiten, unzureichende interne Kommunikation, eine zu große Abhängigkeit von nur einem Großkunden oder fehlende Kennzahlen zur operativen Steuerung. Das von den Beratern der Buchalik Brömmekamp gemeinsam mit der Geschäftsleitung ausgearbeitete Sanierungskonzept analysierte alle Arbeitsbereiche des Unternehmens (z.B. Vertrieb, Produktionsprozesse, Working Capital) und definierte anschließend unterstützende Maßnahmen. Das Sanierungskonzept überzeugte die Gläubiger und sie stimmten dem Insolvenzplan zu.

. Präzisions GmbH & Co. KG

Ort: Burg
Umsatz: 15 Mio. Euro
Mitarbeiter: 100
Verantwortliches BV ESUG-Mitglied: Robert Buchalik und Michael Voss
Tätigkeitsschwerpunkte: Begleitung und Beratung durch das Verfahren, Vorbereitung der Anträge, Erstellung Insolvenzplan, Liquiditätsplanung, finanzwirtschaftliche und operative Sanierung,  Arbeitsrechtliche Beratung der Eigenverwaltung zu allen Fragen des Arbeitsrecht
Verfahrensstand: beendet

Situation: Aufgrund der Schiffsbaukrise und Unsicherheiten bei der Förderung von Windenergieanlagen (WEA) erlitt die . Präzisions GmbH im Jahr 2010 Umsatzeinbußen und geriet in der Folgezeit in eine finanzielle Schieflage. Das vorherige schnelle Wachstum der . Präzisions GmbH erforderte hohe Investitionen im Maschinenbereich. Durch nicht optimal strukturierte Finanzierungen führte dies nach dem Umsatzeinbruch zu finanziellen Engpässen. Das Unternehmen entschloss sich daher im Jahre 2013 für ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung.


Lösung:
Die Wirtschaftskanzlei Buchalik Brömmekamp begleitete die .  Präzisions GmbH zunächst bei Verhandlungen mit den Finanzierern und führte  ein IDW S 6‑Gutachten durch, das die Fortführungsfähigkeit des Unternehmens prüfte und weitere Sanierungsansätze im operativen Bereich feststellte. Anschließend stellte die Geschäftsführung einen Insolvenzantrag. Das Amtsgericht ordnete die Eigenverwaltung an. Unterstützend zum Verfahren wurde ein Gläubigerausschuss sowie ein vorläufiger Sachwalter (RA Christian Graf Brockdorff) eingesetzt. Entlassungen von Mitarbeitern waren nicht notwendig. Der Geschäftsbetrieb konnte ohne Probleme weitergeführt werden. Gleichzeitig setzte das Unternehmen notwendige operative Sanierungsmaßnahmen, z.B. die Umfinanzierung des Maschinenparks, um. Da während des Eröffnungsverfahrens bei einer Eigenverwaltung keine Umsatzsteuer gezahlt werden muss, verbesserte sich die Liquiditätssituation des Unternehmens zunehmend. Die Geschäftsleitung wurde während des eröffneten Verfahrens durch einen versierten Vertriebler unterstützt. Der Insolvenzplan wurde nach Fertigstellung angenommen. Das Unternehmen kann sich wieder am Markt behaupten und über 100 Arbeitsplätze konnten langfristig  erhalten bleiben.