News

BV ESUG Online-Stammtisch zum Thema – Arbeitsrechtliche Besonderheiten in der Insolvenz

22. Mai 2024. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Stefan Eßer referierte anlässlich unseres Frühjahrsstammtisches über die arbeitsrechtlichen Besonderheiten in der Insolvenz. Er erläuterte, dass nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Insolvenzverwalter bzw. der Schuldner in Eigenverwaltung die Verwaltungsbefugnis über das Unternehmen übernimmt, was Auswirkungen auf arbeitsrechtliche Fragen wie Kündigungen hat. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, auch solche, die arbeitsvertraglich oder tarifvertraglich unkündbar sind, können in der Insolvenz ordentlich gekündigt werden.  Ausnahmen sind hier Betriebsratsmitglieder oder Arbeitnehmer in Elternzeit sowie andere Arbeitnehmer mit gesetzlichen Sonderkündigungsschutz. Auch befristete Arbeitsverhältnisse können ordentlich mit einer Kündigungsfrist von maximal drei Monaten gekündigt werden. Herr Eßer betonte auch die

Von |31. Mai 2024|Schlagwörter: |

BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte veröffentlicht Mai Newsletter

Der Mai Newsletter der BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte ist da! Unser Partnerunternehmen, die Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, hat ihren März Newsletter u.a. zu folgenden Themen veröffentlicht. 𝗗𝗲𝗿 𝗥𝗲𝘀𝘁𝗿𝘂𝗸𝘁𝘂𝗿𝗶𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴𝘀𝗽𝗹𝗮𝗻 𝗮𝗹𝘀 𝗜𝗻𝘀𝘁𝗿𝘂𝗺𝗲𝗻𝘁 𝘇𝘂𝗿 𝗡𝗲𝘂𝗼𝗿𝗱𝗻𝘂𝗻𝗴 𝗱𝗲𝘀 𝗚𝗲𝘀𝗲𝗹𝗹𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁𝗲𝗿𝗸𝗿𝗲𝗶𝘀𝗲𝘀. Ein Restrukturierungsplan nach StaRUG dient in erster Linie der Restrukturierung von Finanzverbindlichkeiten. Er kann aber auch ohne Eingriff in Gläubigerrechte dazu eingesetzt werden, Gesellschaftern wertlos gewordene Geschäftsanteile zu entziehen, wenn dies zur Sanierung der Gesellschaft erforderlich ist. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Jochen Rechtmann. 𝗔𝗻𝗹𝗲𝗶𝗵𝗲𝗴𝗹ä𝘂𝗯𝗶𝗴𝗲𝗿 𝗶𝗺 𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁𝘀𝘁𝗲𝗿𝗺𝗶𝗻: 𝗕𝗲𝘀𝘁𝗲𝗵𝗲𝗻 𝗥𝗲𝘀𝗶𝗱𝘂𝗮𝗹𝗿𝗲𝗰𝗵𝘁𝗲? Dass Anleihegläubiger ein Frage-, Rede- und Stimmrecht haben, ist

BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte veröffentlicht April Newsletter

Der April Newsletter der BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte ist da! Unser Partnerunternehmen, die Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, hat ihren März Newsletter u.a. zu folgenden Themen veröffentlicht. C𝗵𝗮𝗻𝗰𝗲𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗦𝗮𝗻𝗶𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴 𝗱𝘂𝗿𝗰𝗵 𝗱𝗮𝘀 𝗨𝗻𝘁𝗲𝗿𝗻𝗲𝗵𝗺𝗲𝗻𝘀𝘀𝘁𝗮𝗯𝗶𝗹𝗶𝘀𝗶𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴𝘀- 𝘂𝗻𝗱 𝗥𝗲𝘀𝘁𝗿𝘂𝗸𝘁𝘂𝗿𝗶𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴𝘀𝗴𝗲𝘀𝗲𝘁𝘇 (𝗦𝘁𝗮𝗥𝗨𝗚). Unternehmen oder Unternehmer, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, hatten bisher nur zwei Möglichkeiten: Die freie Sanierung im Rahmen eines Vergleichs mit den Gläubigern oder die Insolvenz. Mit dem StaRUG steht ihnen nun ein dritter Weg offen, den Rechtsanwalt Robert Buchalik in seinem Beitrag aufzeigt.  𝗗𝗲𝗿 𝗜𝗻𝗱𝗲𝗽𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻𝘁 𝗕𝘂𝘀𝗶𝗻𝗲𝘀𝘀 𝗥𝗲𝘃𝗶𝗲𝘄 (𝗜𝗕𝗥) 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗜𝗺𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗶𝗲𝗻𝘄𝗶𝗿𝘁𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁. Ein IBR bietet eine fundierte und unabhängige Unternehmensbewertung durch Experten. Er hilft, wichtige

Von |29. April 2024|Schlagwörter: , , , , , |

Andreas Weißelberg im BBR [talk] zu den Herausforderungen einer Insolvenz in Eigenverwaltung

In dem neuen Format BBR [talk] greift unser Partnerunternehmen Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte aktuelle Themen aus der Insolvenzbranche auf und lässt Sanierungsexperten dazu Stellung nehmen. In der zweiten Ausgabe diskutiert Andreas Weißelberg, Geschäftsführer der plenovia GmbH, mit Detlef Fleischer, Herausgeber des Existenz Magazins, über die komplexen Herausforderungen der Eigenverwaltung bei Unternehmenssanierungen. Weißelberg betont die entscheidende Zusammenarbeit von Juristen und Betriebswirten und das frühzeitige Erkennen möglicher Schwachstellen. Auf die Frage nach den betriebswirtschaftlichen Hürden bei der Insolvenz in Eigenverwaltung erklärt Weißelberg, dass trotz ähnlicher Prozesse wie bei der klassischen Sanierung die parallele Durchführung der Eigenverwaltung eine Herausforderung darstellt. Produktivitätssteigerung und Kapazitätsmanagement

Von |23. April 2024|Schlagwörter: |

Dr. Jasper Stahlschmidt im BBR [talk] zum Thema Insolvenzantragspflicht

In dem neuen Format BBR [talk] greift unser Partnerunternehmen Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte aktuelle Themen aus der Insolvenzbranche auf und lässt Sanierungsexperten dazu Stellung nehmen. In der ersten Folge erläutert Rechtsanwalt und BV ESUG Mitglied Dr. Jasper Stahlschmidt die Verschärfung der Insolvenzantragspflicht ab 2024. Ab dem 01.01.2024 müssen Unternehmen eine Finanzierung für mindestens zwölf Monate sicherstellen. Dr. Jasper Stahlschmidt erläutert im Interview mit Detlef Fleischer, Herausgeber des EXISTENZ Magazins, die Folgen dieser verschärften Insolvenzantragspflicht für Geschäftsführer. Die neuen Anforderungen gelten für Unternehmen jeder Größe und wurden aufgrund von wirtschaftlichen Verschlechterungen wie der Mehrwertsteuererhöhung in der Gastronomie und der Erhöhung des

Von |11. April 2024|Schlagwörter: |

Deloitte Restructuring Report: Experten erwarten Zunahme von Restrukturierungen in 2024

190 Experten aus verschiedenen Bereichen haben ihre Einschätzungen in einer Studie zusammengefasst, die nun einen fundierten Überblick über den deutschen Restrukturierungsmarkt sowie Trends und mögliche Veränderungen bietet. Deutschland steht in den kommenden zwölf Monaten vor einer Welle von Restrukturierungen, die durch die instabile geopolitische Lage, die Geldpolitik der Zentralbanken, die Inflation, die fortschreitende Digitalisierung und den demografischen Wandel ausgelöst wird. Die Komplexität der Restrukturierungsfälle nimmt zu und erfordert eine klare strategische Ausrichtung und anpassungsfähige Geschäftsmodelle. Vier Schlüsselbranchen - die Bau- und Immobilienwirtschaft, die Automobilindustrie, der stationäre Handel und das Gesundheitswesen - stehen vor großen Herausforderungen, darunter erhöhte Unsicherheit, grundlegende

Von |9. April 2024|Schlagwörter: |

BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte veröffentlicht März Newsletter

Der März Newsletter der BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte ist da! Unser Partnerunternehmen, die Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, hat ihren März Newsletter u.a. zu folgenden Themen veröffentlicht. 𝐔𝐧𝐭𝐞𝐫𝐧𝐞𝐡𝐦𝐞𝐧𝐬𝐤𝐫𝐢𝐬𝐞: 𝐖𝐢𝐞 𝐬𝐚𝐠 𝐢𝐜𝐡’𝐬 𝐦𝐞𝐢𝐧𝐞𝐫 𝐁𝐚𝐧𝐤? Viele Unternehmen und Unternehmer, die in eine wirtschaftliche Krise geraten sind, unterschätzen die Anforderungen an einen zielgerichteten Umgang mit ihren Fremdkapitalgebern. Rechtsanwalt Dr. Utz Brömmekamp beschreibt in seinem Beitrag die besonderen Fallstricke und wie in dieser Situation Kompromisslösungen gefunden werden können. A𝐫𝐛𝐞𝐢𝐭𝐬𝐫𝐞𝐜𝐡𝐭 𝐢𝐦 𝐈𝐧𝐬𝐨𝐥𝐯𝐞𝐧𝐳- 𝐮𝐧𝐝 𝐒𝐭𝐚𝐑𝐔𝐆-𝐕𝐞𝐫𝐟𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧. Für das Insolvenzverfahren sieht die Insolvenzordnung arbeitsrechtliche Besonderheiten vor, aber was gilt im StaRUG-Verfahren? Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht sowie Insolvenz- und Sanierungsrecht

Von |29. März 2024|Schlagwörter: |

BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte veröffentlicht Februar Newsletter

Unser Partnerunternehmen, die Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, hat ihren Februar Newsletter zu folgenden Themen veröffentlicht. Alternative Unternehmensfinanzierung - Beschaffung von Kapital am Kapitalmarkt? Klassischerweise finanzieren sich Unternehmen über Kredite von Banken oder über Kapitalerhöhungen. Ist die Kapitalbeschaffung über den Kapitalmarkt eine Alternative? Diese Frage und was dabei zu beachten ist, erörtert Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Sascha Borowski in seinem Beitrag. Von der Drohung zur Chance: Insolvenzantrag durch eine Gläubiger. Stellt ein Gläubiger einen Insolvenzantrag, hat dies Konsequenzen für den betroffenen Schuldner. Gibt es Strategien, um sich zu wehren oder die Folgen abzumildern? Lesen Sie dazu den

Von |18. Februar 2024|Schlagwörter: |

BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte veröffentlicht Januar Newsletter

Unser Partnerunternehmen, die Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, hat ihren Januar Newsletter zu folgenden Themen veröffentlicht. Insolvenzantragspflicht 2024: Wichtige Änderungen für Geschäftsleiter. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenz- und Sanierungsrecht Dr. Jasper Stahlschmidt beleuchtet die Herausforderungen für Unternehmen im Jahr 2024. Konsortialkreditgeschäft: Kredit- & Sicherheitenverträge in der Praxis. Im Interview beantwortet Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Jochen Rechtmann beantwortet im Interview relevante Fragen rund um den Konsortialkredit. BBR intern: Sascha Borowski wird geschäftsführender Gesellschafter. Erfahren Sie mehr über unser neues Mitglied der Geschäftsführung Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Sascha Borowski. Eigenverwaltungsplanung: (Betriebswirtschaftliches) Herzstück eines Eigenverwaltungsantrages. Andreas Weißelberg, Project Manager Finance, plenovia, stellt in seinem Gastbeitrag

Von |30. Januar 2024|Schlagwörter: |

BBR Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte veröffentlicht Dezember Newsletter

Unser Partnerunternehmen, die Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, hat ihren Dezember Newsletter zu folgenden Themen veröffentlicht. Kündigungsschutzprozess: Grundsätzlich kein Verwertungsverbot von Aufnahmen vorsätzlicher Straftaten bei offener Videoüberwachung. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Jürgen Bödiger beleuchtet die Frage, ob der Arbeitgeber Videoaufnahmen, die aus einer offenen Videoüberwachung erstellt wurden, bei vorsätzlichen Straftaten des Arbeitnehmers verwerten darf oder ob der Datenschutz dies verbietet. Insolvenzanfechtung - Zur grob fahrlässigen Unkenntnis des Insolvenzverwalters. Handelt der Insolvenzverwalter grob fahrlässig, wenn er sich dabei Zeit lässt, die Kontounterlagen des Schuldners daraufhin zu überprüfen, ob ihm diese vollständig vorliegen und ob sie Anhaltspunkte für eine Anfechtung verdächtiger Zahlungen

Von |10. Dezember 2023|Schlagwörter: |
Nach oben