image_pdfimage_print

Juli 2020

BV ESUG Online Stammtisch – Insolvenzgeld und Kurzarbeitergeld

16. Juli 2020. Rechtsanwalt Peer Kalmbach beschrieb die Voraussetzungen zum Erhalt von Kurzarbeiter- und Insolvenzgeld. Hierbei wurden coronabedingte Sonderregungen bezüglich der Nutzung der Arbeitszeitkonten, der Mindestinanspruchnahme und der Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge erläutert und anhand von Beispielen anschaulich beschrieben. Fragen der Teilnehmer wurden umgehend geklärt. Vor Corona fielen nur in seltenen Fällen Kurzarbeitergeld mit Insolvenzen und Insolvenzgeld zusammen. Deshalb hat die Bundesagentur für Arbeit in einer Weisung vom 28.04.2020 die Vorgehensweise geregelt. Kurzarbeitergeld kann nach der Stellung eines Insolvenzantrages (weiter)gewährt werden, wenn die Voraussetzungen für die Zahlung von Kurzarbeitergeld (weiter) vorliegen. Die Erstattung der (bei einer Insolvenz auch anfechtbaren) Sozialversicherungsbeträge

Von |17. Juli 2020|Schlagwörter: |

Archiv

Autoren

Schlagwörter

image_pdfimage_print
Nach oben